kicker steigt bei Sportplatz Media ein

Hamburg/Nürnberg, 27.Februar 2017: Olympia-Verlag beteiligt sich am Entwickler und Vermarkter regionaler Sportmedien / Breit angelegte Kooperation wird ausgebaut

Pünktlich zum Rückrundenstart der Fußball-Bundesliga haben der Olympia-Verlag mit seiner Top-Marke kicker und Sportplatz Media ihre Kooperation neu aufgestellt: Das Medienhaus beteiligt sich mit 25,1% am Hamburger Entwickler und Vermarkter regionaler Sportmedien. Die 2016 erfolgreich gestartete Zusammenarbeit wird 2017 weiter ausgebaut und erstreckt sich auf die Felder Technologie, Vermarktung, Crowdfunding und Content-Sharing.

In der Vermarktung können die enormen nationalen Reichweiten von kicker Print und Digital mit Deutschlands größtem Netzwerk regionaler Fußballmedien, der Sportplatz Media FUSSBALL-KOMBI, kombiniert werden. Damit steht Werbetreibenden ein Umfeld zur Verfügung, das zusätzlich zu der stark Fußball-affinen kicker-Zielgruppe auch die aktiven Fußballer auf regionaler Ebene erreicht.

Martin Schumacher, Leiter Vermarktung Print und Digital im Olympia-Verlag: „Mit der Marke kicker erreichen wir schon heute über alle Kanäle rund 6 Mio Leser und User pro Woche. Durch die Kooperation mit Sportplatz Media mit seinen starken regionalen Fußballmedien können wir Werbungtreibenden noch individuellere Zielgruppen-Mediapakete anbieten. Gleichzeitig partizipieren die regionalen Medien von der Zugkraft der Marke kicker.“

Die Beteiligung an Sportplatz Media bietet aus Verlagssicht die strategische Möglichkeit, sich langfristig stärker im spannenden Umfeld des Amateurfußballs zu etablieren.

Die zum Start der Kooperation umgesetzte, gemeinsame Crowdfunding-Plattform kicker-Crowd startete sehr erfolgreich. Zahlreiche Projekte konnten bereits mit dem neuen Finanzierungsmodell gefördert werden, unter anderem ein soziales Projekt in Namibia und ein Hallenmasters zu Gunsten der DKMS.

Im Bereich Technologie und Entwicklung ergeben sich spannende Perspektiven. Marcel Hager, Geschäftsführer von Sportplatz Media freut sich auf die kommenden Projekte: „Unsere etablierte Sportportaltechnologie für Regionalmedien sowie zahlreiche in der Entwicklung befindliche Produkte im Rahmen unserer Digitalisierungs-Strategie für den Amateurfußball lassen sich optimal mit den digitalen kicker-Angeboten verknüpfen. Die Erfahrungen beider Entwicklerteams ergänzen sich zudem perfekt und sind eine ideale Basis für neue Produkte. Wir freuen uns sehr die 2016 gestartete Kooperation nun festigen und ausbauen zu können.“

Kommentare sind deaktiviert