Neues Crowdfunding für Fußballvereine

Bereits über 100.000,- EUR Spendengelder an Fußballprojekte ausgeschüttet

Hamburg, 01. September 2017: Unter dem Namen „kickerCrowd – Fußballförderung der neuen Generation“ ging Anfang des Jahres eine innovative Plattform zur Förderung von Fußballprojekten online – ein Volltreffer. kicker-crowd.de wird vom Fußball-Fachmedium kicker gemeinschaftlich mit Sportplatz Media und fairplaid.org betrieben und richtet sich an Vereine, aktive Spieler und Fans. Das Portal soll der Zielgruppe helfen, schnell und einfach Spendengelder für verschiedene Fußballprojekte zu sammeln.

Der bisherige Erfolg ist beachtlich! Seit Start der Plattform Jahresbeginn 2017 wurden bereits über 40 Projekte angelegt und über 70% davon endeten erfolgreich. Insgesamt wurden an die einzelnen Projekte bislang über 100.000,- Euro an Spendengeldern ausgeschüttet. Der Mechanismus, der dahinter steckt, ist denkbar einfach: Die Vereine erstellen ein Förderprojekt auf kicker-crowd.de und teilen den Link zu diesem Projekt in ihren Umfeldern und z.B. in lokalen Medien. Gespendet werden kann mit „einem Klick“.

„Jedes einzelne Vereinsmitglied hat heutzutage große private und berufliche Netzwerke, die schnell und einfach, z.B. mittels sozialer Medien, erreicht werden können“, so Werner Wittmann, Leiter Digitale Medien beim kicker. „So machen auf kicker-crowd.de angelegte Förderprojekte sehr schnell die Runde im relevanten Förderkreis. Wer unterstützen möchte, kann dies mit nur einem Klick tun – mit einer Fördersumme seiner Wahl. Zudem erhält jeder Spender vom Projektstarter automatisch ein „Dankeschön“ – als Wertschätzung für die erbrachte Spende. Diese Art des Einsammelns von Spendengeldern ist einfach, sympathisch und erfolgreich“, so Wittmann weiter.

Ein Förderprojekt auf der kickerCrowd unterscheidet sich im Prinzip nicht von einem Sponsoring, mit der Ausnahme, dass der Projektstarter nicht einen, sondern gleich viele „Sponsoren” wie Familie, Freunde, Arbeitskollegen, Firmen oder auch völlig Fremde für ein Projekt als Unterstützer gewinnt. Gleich, ob neue Bälle, neue Trikots, die Mannschaftsfahrt oder ein neuer Fußballplatz, ob Verein, Schule, Stiftung oder Privatperson. Jeder kann schnell und einfach ein Projekt starten.

So wie der FV Dresden 06 Laubegast, der zur Erneuerung seines Kunstrasenplatz auf der kickerCrowd weit über angesetzten 10.000-, EUR einsammelte und somit die Sperrung der Anlage verhinderte. Auch für Egon Eickhoff gab es dank der kickerCrowd Grund zur Freude. Seine Idee, ein buntes Turnier für sozial benachteiligte Kinder in Peru zu organisieren, stieß im Netz auf große Begeisterung und konnte durch die zusammen gekommenen Fördergelder letztlich in die Tat umgesetzt werden.

Die kickerCrowd basiert auf einer von Sportplatz Media entwickelten Crowdfunding-Technologie und dem bewährten Sport-Crowdfunding-Konzept der fairplaid GmbH. Bereits seit 2015 sammelt fairplaid.org erfolgreich Spendengelder für Sportprojekte aller Sportarten ein – mittlerweile über 4 Millionen Euro.

„In nahezu jedem Verein besteht Förderbedarf. Es wird Zeit, endlich den ‚Klingelbeutel‘ abzuschaffen, der immer noch das gängige Mittel ist, Spenden- und Fördergelder mühsam einzusammeln. Mit der kickerCrowd erleichtern wir das Sammeln von Geldern für Fußballvereine erheblich und nutzen optimal die heutigen digitalen Kummunikationskanäle. Zudem geben wir den Projektstartern die Möglichkeit, sich gegenüber den Spendern erkenntlich zu zeigen, indem jeder Spender ein ‚Dankeschön‘ in Form einer Prämie erhält. Dies kann z.B. einer von zahlreichen Gutscheinen unserer Kooparationspartner sein oder ein persönliches kleines Präsent“, erklärt Marcel Hager, Geschäftsführer der SPM Sportplatz Media GmbH, den großen Mehrwert der kickerCrowd.

Kommentare sind deaktiviert